NoFollow Free!
SHIFT Weblog

Dieses Blog ist ein Online-Magazin für erfahrene Website-Entwickler und Webdesigner, die PHP und Webdesign lieben.

Tag: css3

Links am Rande

Links am Rande (6)

Und wieder einmal werden die Leser meines Blogs mit aktuellen oder interessanten Links aus der Netzwelt versorgt, die sich rund um das Thema Webentwicklung drehen.

CSS

Neue Informationen rund um CSS3

Wer glaubt, dass CSS3 keine Neuerungen mehr erfährt, täuscht sich. Sogar das “gute alte” CSS 2.1 ist immer noch in einem Stadium, das als nicht abgeschlossen gilt. Demzufolge ist es sehr wahrscheinlich, dass wir in Sachen CSS3 noch einige Überraschungen erleben dürfen.

Aus gleich zwei Quellen habe ich auch gleich etwas parat – für meinen Teil ist es eine absolute Neuigkeit. Ich hoffe, für euch auch.

Weiterlesen ›

Links am Rande

Links am Rande (3)

Und wieder stelle ich euch interessante und lesenswerte Links aus der Netzwelt vor:

  • Das Projekt Evo nimmt dem Benutzer immer wiederkehrende Dinge ab: Einbinden verschiedener Stylesheets, jQuery, .htaccess-Datei und so weiter – dabei ist es bereits als HTML5 geschrieben.
  • In diesem Artikel von oneextrapixel wird auf das Thema “favicon” detailliert eingegangen.
  • Administrations-Templates (komplettes HTML und CSS) findet ihr bei speckyboy.
  • Für Fans von CSS3-Spielereien: Auf Bluebots findet ihr eine Anleitung, das Twitter-Logo komplett in CSS3 zu gestalten!
  • Meiner Meinung nach gibt es nur wenige Themes für WordPress 3.0 aufwärts. Hongkiat stellt einige vor.

Webdesign

7 Dinge, die professionellen Webdesignern nicht passieren dürfen

Ich schreibe diesen Artikel, weil unser neuer Klient unzufrieden mit den Entwürfen mehrerer Mitbewerber war. Ich dachte zunächst, dass er das Design der anderen nicht mochte. Nach einem Gespräch stellte sich aber heraus, dass der Klient glücklicherweise schon einmal in der HTML/CSS-Materie Fuß gefasst hat und sich bereits im Vorfeld über gängige Webdesignpraktiken informiert hat. Ihm gefiel an den Entwürfen der anderen nicht, dass sie nicht nach bestem Wissen erstellt wurden.

Ich bin immer wieder erschrocken, was (auch etablierte) Firmen, die sich auf’s Webdesign spezialisiert haben, an Arbeit abliefern. Niemand ist perfekt – aber wer eine Dienstleistung anbietet, sollte schon alles wichtige über seine Tätigkeit wissen. Wir bringen unser Auto ja auch nicht in die Werkstatt, um nachher vom Meister eine qualitiv schlechte Arbeit zu erhalten.

Weiterlesen ›

CSS, Webdesign

The Magic of CSS3: Sexy Buttons

sexy css3-buttons

CSS3 ist seit langem in der Entwicklung, auf viele Elemente kann man aber jetzt schon zählen – jedenfalls wenn es nach dem W3-Konsortium geht. Der Internet Explorer wird wohl leider erst ab Version 9 die CSS3-Elemente untersützen. Da wir den Internet Explorer aber sowieso nicht mögen und auch andere beliebte Browser einen Großteil der CSS3-Elemente kennen, können wir ruhigen Gewissens mit CSS3 arbeiten. Dabei dürfen wir natürlich nicht vergessen, die Seite auch für Nutzer älterer Browser verfügbar zu machen. Ein schönes Beispiel, um CSS3 mit progressive Enhancement zu demonstrieren, ist ein simpler Button. Ohne CSS ist es ein normaler Link – mit CSS2 wird er aufgepeppt und mit CSS3 wird er zu dem, was moderne Buttons im Web auszeichnet: Nicht zu dick aufgetragen, elegant aber mit subtilen Details. Dazu gehört:

  • Ein dezenter Schatten um die Schaltfläche
  • Eine stilvolle Button-Schriftart
  • Die Nutzung von (alpha-)Transparenz an einigen Stellen
  • Ein sanfter Farbverlauf als Hintergrund
  • Einen Schatten für die Buttonbeschriftung
  • Eine deutliche Hervorhebung für einen aktivierten Knopf

Alle Punkte lassen sich mehr oder weniger Problemlos mit CSS3 realisieren. Für die ungeduldigen: Auf dieser Demoseite seht ihr das fertige Endergebnis. Doch wir fangen erst einmal langsam an – mit dem HTML-Code: Weiterlesen ›